Startseite Wir über uns Praxisspektrum Physiotherapie Manuelle Therapie Triggerpunktbehandlung Osteopathie Akkupunktmassage Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) Prävention Praxisrundgang So finden Sie uns Weiterbildung für Physiotherapeuten Zur Person Seminare Links Impressum

Wir haben mitgemacht beim bundesweiten Aktionstag zur Rückengesundheit

Hier finden Sie eine kleine Bildergalerie aus unseren Workshops

Akupunktmassage nach Penzel

Auch APM genannt, sie richtet sich an das übergeordnete Steuerungssystem an den Energiekreislauf.

"denn Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie"

Akupunktur beschreibt ein Therapiesystem aus dem alten China. Die Massage von Akupunkturpunkten ist also keineswegs eine neue Erfindung, vielmehr ist anzunehmen, daß die massagetechnische Beeinflussung von Akupunkturpunkten die ältere Form der Akupunktur darstellt. Diese Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianen, die unseren Körper durchziehen. Sind alle Meridiane gleichmäßig mit Energie gefüllt, geht es dem Körper gut.

Ein einfaches Beispiel:

Das Energie - Leitungssystem unseres Körpers lässt sich mit der Wasserleitung eines Mietshauses vergleichen. Im Untergeschoss wohnt Familie Bein, die oberste Etage wird von Herrn Kopf bewohnt. Wenn alle Mieter, die Familie Nieren, Herr Magen und Fräulein Galle, gleichmäßig mit Wasser versorgt werden sollen, wenn in jedem Raum Wasser nach Bedarf fließen soll, muss die Wasserleitung unter einem bestimmten Druck stehen und eine bestimmte Wassermenge bereithalten. Alle Zapfstellen müssen einzeln oder gleichzeitig über das in den Leitungen fließende Wasser verfügen können. Störungen verursachen Reklamationen, Streit und Ärger (= Schmerz, Unwohlsein, Schlafstörungen etc.).
Die Meridiane (Wasserrohre) sind die Teilabschnitte des Energie - Leitungssystems unseres Körpers, aus denen sich der Energie- Kreislauf zusammensetzt.

"Gesund ist der Mensch, dessen Meridiane gleichmäßig mit Energie gefüllt sind."

Warum der Energiefluss gestört sein kann ist nicht immer einfach zu erklären. Ursachen können sein.

  1. Narbengewebe
  2. Gelenkblockierungen
  3. Entzündungen
  4. Schmerzen an Gelenken, Mulskeln, Organen
  5. organische Beschwerden
  6. Knochenbrüche
  7. Grippe, Erkältungen
  8. Operationen etc. führen zum gestörten Energiefluss und es treten mehr und mehr Symptome auf

Es stellt sich die Frage, was war zuerst da, der gestörte Energiefluss oder die Beschwerden?

Die Therapeutin macht eine eingehende Erstuntersuchung, in der festgestellt wird, in welchem Energiezustand der Ort der Beschwerden ist. Z.B. Sie haben Rückenschmerzen, die Therapeutin stellt eine Energieleere am Ort Ihrer Beschwerden fest. Das Ziel der Behandlung ist, Energie in diesen Bereich zu bringen und den Energiefluss wieder in Gang zu setzen.

Aber genauso kann es auch sein, daß Sie bei Rückenschmerzen ein zu viel an Energie an diesem Ort besitzen. Die Therapeutin leitet den Überschuss an Energie ab und deswegen soll es Sie auch nicht verwundern, daß die Behandlung gar nicht an der schmerzhaften Stelle durchgeführt wird.

Ziel der Therapie ist es, Hindernisse im Energiefluss zu beseitigen und dafür zu sorgen, daß alle Bereiche mit einer bedarfsgerechten Menge an Energie versorgt werden.

Wenn das gelingt, müssen sich im Laufe der Behandlungszeiten Überfunktionen und Unterfunktionen in Normalfunktionen umwandeln. Dabei kann es durchaus vorkommen, daß Sie nach der ersten oder aber auch noch nach der zweiten APM Therapie kurzfristig ( für Minuten oder Stunden) starke Wirkungen im Körper verspüren. Das kann sich so ausdrücken, daß bestehende Schmerzen kurzfristig vollkommen weg sind, dann aber für Minuten wieder auftreten, manchmal sogar stärker als vorher; wieder verschwinden und in gemilderter Form erneut wiederkommen.
Wir nennen dies auch den Ebbe- Flut- Effekt

Was kann man mit APM alles beeinflussen?

  1. Wirbelsäulenbeschwerden
  2. Erkrankungen der großen und kleinen Gelenke
  3. Rheumatische Erscheinungsformen
  4. Kopfschmerzen
  5. Neuralgien
  6. Durchblutungsstörungen
  7. Schmerzzustände

Oft hat die Behandlung günstige Nebeneffekte wie:

  1. der Kreislauf wird stabilisiert
  2. Störungen im Verdauungs- und Urogenitaltrakt bessern sich merklich
  3. Schlafprobleme verbessern sich
  4. Vegetative Stabilisierung
  5. Depressive Erscheinungen mildern sich oder verschwinden

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen diese Behandlung nicht, deswegen fragen Sie Ihre Therapeutin, wie Sie in den Genuss einer Akupunktmassage kommen können